Geführte Touren

Natur- und Kulturvermittlungen

Schloss Marchegg ist ein Ort, an dem sich Natur und Kultur auf ganz besondere Weise verbinden. Kommen Sie mit und begleiten Sie uns auf unseren Natur- und Kulturvermittlungen. Wir zeigen Ihnen die schönsten Plätze in Marchegg, geheime Winkel im Schloss und eindrucksvolle Naturschauplätze in der Au.

Die Einzigartigkeit des Marchfeldes können Sie auch im Rahmen einer organisierten Gruppen-Tour erleben.

Standardvermittlung

Highlight-Führung

Im Zuge der Führung geben wir Ihnen einen Überblick über das Schlossareal und zeigen Ihnen die Highlights in und um Schloss Marchegg. Geschichten mit Geschichte, architektonische Fakten und überraschendes Wissen rund um die Störche und die Au wechseln sich bei dieser Veranstaltung ab.

Schloss, Storch & Co. warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Dienstag-Sonntag & Feiertag

Dauer: 75 Minuten

Standardvermittlung

Im Reich der Störche

Entdecken Sie bei der geführten Tour riesige Horste mit Jungstörchen, auf alten Eichen rund um das Schloss Marchegg. Beobachten Sie bei Ihrem Besuch die natürliche Aufzucht der Störche und erfahren Sie interessante Details über Lebensräume, Horstbau, Sozialverhalten uvm.

Samstag, Sonntag & Feiertag um 14 Uhr

Dauer: 45 Minuten

Standardvermittlung

Schloss-Führung

„750 Jahre bewegte Schlossgeschichte“

Tauchen Sie ein in eine bewegte Schlossgeschichte und erleben Sie das Zusammenspiel von Kunst.Kultur.Natur in den barocken Räumlichkeiten des Schlosses inmitten des Naturparadieses Untere Marchauen.

Samsta, Sonntag & Feiertag um 15 Uhr

Dauer: 75 Minuten

Slovenské dni – Slowakische Tage

Pre našich hostí zo Slovenska ponúkame vo vybraných termínoch “Highlight Exkurziu“ v slovenskom jazyku.

Für unsere Gäste aus der Slowakei bieten wir an ausgewählten Terminen die Highlight-Führung in slowakischer Sprache an.

Familienprogramm

Unser Familienprogramm ist eine bunte Mischung aus entdecken, bestaunen, erfahren und erleben – hier gibt es viele wissenswerte Infos zum Schloss, den Störchen, der Au oder der March, speziell aufbereitet für jüngere Teilnehmer:innen und deren Begleitpersonen.

Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren
Dauer: 90 Minuten

Kultur-Themenführungen

Egal, ob bei einem Spaziergang durch Marchegg oder bei einer Führung durch das Schloss: Bei unseren Spezialvermittlungen bekommen Sie detaillierte Informationen rund um die kulturellen Begebenheiten. Unsere Expertinnen und Experten stehen natürlich auch für alle Ihre Fragen zur Verfügung.

Dauer: 90 Minten

  • Vom Keller bis zum Dachboden, Sonntag 14.04.2024
  • Aktionstag Stadtmauerstädte, Sonntag 28.04.2024
  • Stadtstolziergang durch Marchegg, Samstag 14.09.2024
  • Auf den Spuren barocker und heutiger Architekten, Sonntag 20.10.2024

Natur-Themenführungen

Tauchen Sie ein in die Welt der vielfältigen Erlebnisangebote und entdecken Sie die Geheimnisse im Naturreservat Untere Marchauen mit einer geführten Tour zu verschiedenen Themen.

Dauer: 3 Stunden

  • Thaya-Welle – die Renaturierung eines Tieflandflusses, Samstag, 11.05.2024
  • Durch das Revier der wilden Pferde, Samstag, 25.05.2024
  • Die Nacht der Fledermäuse, Samstag, 08.06.2024
  • Urwald von Morgen, Samstag, 27.07.2024
  • Neue alte Nebenarme der March, Samstag, 31.08.2024
  • Geheimnisse der Au, Samstag, 28.09.2024

TOUR

SCHULEN UND GRUPPEN

Für Schulen und Gruppen mit kleinen EntdeckerInnen, stehen Workshops für zwei Altersgruppen auf dem Programm

Erfahre mehr

Natur-Themenführungen

Thaya-Welle – die Renaturierung eines Tieflandflusses

Die Thaya wurde zwischen Bernhardsthal und Rabensburg in den 1980er Jahren als einer der letzten größeren Flüsse des Tieflandes reguliert und begradigt. Die Exkursion führt uns an die Flussufer sowie in die Wiesen und Auwälder der Rabensburger Thaya-Auen. Treffpunkt für die Exkursion ist in Rabensburg.

Durch das Revier der wilden Pferde

Auf der Schlosswiese in Marchegg lebt seit dem Frühjahr 2015 eine Herde von Konik-Pferden unter sehr naturnahen Bedingungen. Das polnische Konik ist eine besonders urtümliche und robuste Pferderasse, die nahe mit dem ausgestorbenen europäischen Wildpferd – dem Tarpan – verwandt ist.

Die Nacht der Fledermäuse

In den March-Thaya-Auen kommen 20 unterschiedliche Fledermausarten vor – von der winzigen Mückenfledermaus bis zum großen Abendsegler.

Urwald von morgen

Das WWF-Auenreservat ist zu 77 Prozent mit Wald bedeckt. Fast direkt an der March gelegen handelt es sich um Auwaldgesellschaften, also ganz besondere vom Wasser beeinflusste Wälder.

Neue alte Nebenarme der March Viadonau

Die March wurde bis in die 1980er Jahre stark reguliert. Fast alle Flussschlingen und Nebenarme wurden von der March abgetrennt, über 70% ihrer Ufer mit schweren Uferbausteinen verbaut, ihr Lauf begradigt und damit um über 11 km verkürzt.

Geheimnisse der Au

Durch ihre Unberührtheit und Artenvielfalt verbergen sich viele Geheimnisse in den Unteren Marchauen bei Marchegg. Wir begeben uns bei dieser Tour auf die Spur dieser Geheimnisse: Warum bekommt der Specht keine Kopfschmerzen?