Alles über die Stadt

Stadt Marchegg

Die Planungen der Stadt Marchegg begannen in den Jahren um 1260 nach dem Sieg des Böhmenkönigs Ottokar II. Přemysl über die Ungarn. Als strategische Befestigungsanlage mit einer Stadtmauer von 3 km Länge und drei Stadttoren kam dieser Stadt eine große Bedeutung zu. 

Heute kann man über den historischen Rundwanderweg die beeindruckenden, bis heute erhaltenen Anlagen besichtigen, sowie das Schloss Marchegg, welches im Zuge der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 generalsaniert wurde.

Das barocke Schloss, welches bis in die 1940er Jahre im Besitz der Fürstenfamilie Pálffy war, zeugt an zahlreichen Stellen von seiner über 750-jährigen Baugeschichte. Teile aus der mittelalterlichen Burganlage um 1268 können im Inneren des Schlosses (Zugang über das Storchenhaus) aus nächster Nähe besichtigt werden. 

Weitere Sehenswürdigkeiten bieten die Stadtkirche Marchegg zur heiligen Margareta mit Ihrem frühgotischen Chor, sowie der Hauptplatz mit dem Ottokar Denkmal. 

Auf dem Rundweg um die Stadt gelegen befindet sich zudem ein Reihe an interessanten Naturschauplätzen. Der Pulverturm umgeben von Tümpelwiesen, welche heute ein strenges Naturschutzgebiet darstellen, beherbergt wahre Raritäten, wie die Urzeitkrebse, der Triops oder der Feenkrebs. 

Ein ganz besonderes Highlight bieten unsere Störche, welche von März bis August direkt auf dem Schlossdach sowie im Schlossareal, in der Stadt Marchegg und auf alten Eichen ihren Nachwuchs großziehen. Die Marchauen entlang des Gebietes von Marchegg beherbergen die größte auf Bäumen brütende Storchenkolonie Mitteleuropas. 

Mit den üppigen Auwäldern, nordwestlich der Stadt gelegen und der March als Grenzfluss zur Slowakei, bietet die Stadt Marchegg mit nur 30 km zur Stadtgrenze Wien oder Bratislava ein kulturelles Ausflugsziel sowie ein Naturparadies mit hohem Naherholungswert.  

Die neu eröffneten Fuß- und Fahrradbrücke bietet die Möglichkeit die March zu überqueren und in das Nachbarland, die Slowakei zu gelangen. Hier kommt die March als Grenzfluss, eingebettet in die Auenlandschaft als verbindendes Element besonders gut zur Geltung. 

Um die Region Marchfeld kennen zu lernen, ist die Stadt Marchegg, mit der Anbindung an Rad- und Fußwege ein idealer Ausgangspunkt. 

BUCHBAR AB MÄRZ

TOUR

Durch die Stadt Marchegg

Wo fand die schönste Hochzeit unserer Geschichte statt? Was hat es mit der wunderschönen Statue der Heiligen Elisabeth vor der Kirche auf sich? Und warum ziert das Wappen von Marchegg die Heilige Margarethe und ein Drache?

BUCHBAR AB MÄRZ

Eindrücke gewinnen

Impressionen